Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Irenes bestes Rindsgulasch. Rezepttipp / GOTTFRIED KRAMMEL ist von Kochkünsten seiner Frau überzeugt:

„Das beste Gulasch, das es gibt, macht unsere Irene!“ Dieser Meinung ist nicht nur Ehemann und Bürgermeister von Wölbling, Gottfried Krammel, sondern auch die drei Enkelkinder Mario, Samuel und Elias.
Die geschnittene Zwiebel muss in einem Schnellkochtopf ganz langsam im Fett (wichtig) goldbraun geröstet werden.
Anschließend den Topf vom Herd nehmen, drei bis vier Kaffeelöffel Paprikapulver hinzufügen und durchrühren. Nun wird das geschnittene Fleisch dazugegeben und weiter angeröstet.

Anschließend das Gemenge mit Essig ablöschen und soviel Wasser zugeben, bis das Fleisch zugedeckt ist. Gewürze zugeben und den Kochtopf schließen.
Noch 20 Minuten kochen lassen und anschließend ausdünsten lassen.
Wenn nötig mit Mehl und Wasser binden.
Und nun frei nach dem Motto „A Gulasch und a Seidl Bier, des is mei Lebenselixier“ genießen!

ZUTATEN:
1 Kilogramm Gulaschfleisch vom Rind
1 Kilogramm Zwiebel
1 Schuss Essig
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer
Paprika, Majoran, Kümmel