Erstellt am 04. Januar 2011, 08:39

Jägerrostbraten. MARCELA HOLZINGER Kellnerin aus Berndorf.

Die Geklopften, am Rand eingeschnittenen Rostbraten salzen und pfeffern, scharf auf beiden Seiten anbraten und warm stellen. Im Bratrückstand würfelig geschnittenen Speck glasig anlaufen lassen. Die fein geschnittene Zwiebel goldgelb rösten, mit Weißwein ablöschen mit einem Achtel Wasser oder mit Suppe aufgießen. Das warmgehaltene Fleisch einlegen und zugedeckt dünsten lassen. Mit Mehl und Sauerrahm zu einer Soße verkochen. In Butter angeschwitzte Zwiebel, Petersilie und blättrig geschnittene Pilze beigeben, salzen und fertig dünsten. Als Beilage empfehle ich Nockerl, Knödel oder Teigwaren.
Gerne koche ich auch: Gebackenen Rostbraten.
Die Rostbraten klopfen, am Rand leicht einschneiden, salzen, pfeffern, dann in Mehl Ei und Brösel panieren und im heißen Fett schwimmend herausbacken. Meine Beilagenempfehlung: Soße Tatar und grünen Salat.

ZUTATEN
4 Rostbraten
Salz
Pfeffer
Speck
Zwiebel
1 Viertel Weißwein
1 Achtel Suppe
Frische Petersilie
Pilze
Rahm
Fett zum Ausbacken