Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Jungrinderbraten in Mostsauce. Rezepttipp / Adolf Adelsberger, Obmann des Imkervereines Randegg.

Zubereitung: Fleisch in Butterschmalz anbraten, aus der Pfanne nehmen, fein gehackte Zwiebel und das gehobelte Wurzelwerk darin anschwitzen, 1 Löffel Honig dazu - das gibt dem Gericht die ganz besondere Note! Das Fleisch mit Senf, Pfeffer und Thymian einreiben und zum Wurzelwerk wieder in die Pfanne geben, mit Most ablöschen und mit Rindsuppe aufgießen. Den Braten im Rohr circa zwei bis drei Stunden langsam bei circa 130°C fertig braten.
Dann das Fleisch erst nach Geschmack mit Salz würzen, aus der Pfanne nehmen, die Sauce mit einem Mixstab pürieren und mit Obers verfeinern.
Das Fleisch in Portionen schneiden, wieder in die Pfanne geben, mit der Sauce übergießen und noch ¼ Stunde rasten lassen.
Dazu empfiehlt Adolf Adelsberger Serviettenschnitte mit Apfelstückchen und ein Glas Most.

ZUTATEN
für 4 Portionen:
 ca. 80 dag Jungrindfleisch (am besten Hüferlscherzl)
 40 dag Wurzelwerk
 1 Zwiebel
 Thymian, Senf
 Pfeffer, Salz
 1 Löffel Honig
 1/8 l Most zum Aufgießen
 Butterschmalz zum Anbraten
 1/8 l Obers zum Verfeinern