Erstellt am 20. Februar 2010, 00:00

Kürbisrisotto und Tiramisu mit Maroni.

Für 4 Personen

Zutaten:

  • 1 EL Olivenöl,
  • 1 EL Butter,
  • 1 große Zwiebel (fein gehackt),
  • 400 g Kürbis (Würfelchen),
  • 300 g italienischer Reis,
  • 3/4 l Rindsuppe oder Hühnerbrühe,
  • 200 ml herber Weißwein,
  • Salz, Pfeffer,
  • 2 EL Sahne,
  • 4 EL Parmesan-Käse (gerieben),
  • 1 Bund Schnittlauch oder Petersilie (fein gehackt)

    Zubereitung:
    Olivenöl und Butter in einem Kochtopf heiß werden lassen. Zwiebel und Kürbis darin etwas dämpfen. Reis beigeben und alles gut vermengen. Mit Wein ablöschen. Suppe nach und nach (schöpflöffelweise) beigeben, immer wieder einkochen lassen, mit einem Holzlöffel sanft rühren.
    Nach 18 Minuten hat der Risotto die richtige breiartige Konsistenz. Den Kochtopf vom Feuer nehmen, salzen, pfeffern. Sahne und Käse zugeben. Alles miteinander vermengen. Den Topf zudecken und drei Minuten stehen lassen. In einer gewärmten, tiefen Schüssel anrichten. Mit Schnittlauch oder Petersilie bestreuen.

    Nachspeise:
    Tiramisu mit Maroni

    Zutaten:

  • Biskotten
  • 250 g QimiQ, zimmerwarm
  • 100 g Mascarpone
  • 220 g Maronipüree (tiefgekühlt erhältlich) 40 g Zucker, (1)
  • 3 EL Kirschwasser, (1)
  • ½ dl Milch
  • 1 dl Rahm
  • 1 dl Wasser, heiß
  • 1.5 EL Kaffeepulver, löslich
  • 1 EL Zucker, (2)
  • 1 EL Kirschwasser, (2)
  • Kakaopulver

    Zubereitung:
    QimiQ glatt rühren, Mascarpone dazugeben, alle weiteren Zutaten bis und mit Milch beigeben und zu einer cremigen Masse rühren. Rahm steif schlagen, vorsichtig unter die Masse ziehen.
    Löslichen Kaffee im heißen Wasser auflösen, zuckern (2) und nach Belieben mit Kirsch (2) parfümieren.
    Eine Form mit Löffelbiskuits auslegen, mit dem Kaffe tränken. Creme darüber verteilen, 2-3 Stunden kühl stellen. Vor dem Servieren mit Schokoladenpulver bestreuen.

    Tipp: Wird eine kleinere Form verwendet, kann mehrschichtig eingefüllt werden.

    Rezept von Philipp Rudelstorfer, 1090 Wien