Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Lammbraten mit Rosmarin. Rosemarie Harter isst zu Ostern gerne Lamm mit Rosmarinsaftl.

Den Lammschlägel mit Salz und Pfeffer würzen, die Kräuter mit vier Esslöffeln Öl vermischen, auf das Fleisch streichen und etwa vier Stunden kühl ziehen lassen. Anschließend das Backrohr auf 220 Grad vorheizen. Eine Bratpfanne mit Öl ausstreichen, die geschälten Knoblauchzehen hineingeben und darüber den Schlägel legen, die Pfanne ins Rohr schieben, nach 15 Minuten auf 180° zurückschalten und mit etwas Wasser übergießen. Nach 30 Minuten den Schlägel wenden und fertig braten. Das Fleisch herausnehmen und warm stellen. Den Bratenrückstand mit Weißwein lösen, die Paradeiser einlegen und 10 Minuten weich dünsten. Die Soße etwas einkochen und abseihen.

ZUTATEN
 1Lammschlegel (für 4-6 Port.)
 Salz, Pfeffer,
 4 Knoblauchzehen
 4 El gehackte Kräuter (Thymian, Rosmarin, Basilikum, Petersilie)
 4 EL Öl
 ¼ l Weißwein
 6 Paradeiser