Erstellt am 15. Dezember 2010, 08:46

Pariser Pfeffersteak. Hansi Müller, Sektionsleiter-Stellvertreter Volleyball ASKÖ VB Purgstall

Zubereitung: Die Steaks kurz unter kaltem Wasser abbrausen, mit Küchenpapier trockentupfen. Die weißen Pfefferkörner zerstoßen und die Steaks damit einreiben. Schalotten schälen und sehr fein würfeln. Das Öl und 2 EL Butter in einer Pfanne erhitzen. Die Steaks darin bei starker Hitze auf beiden Seiten scharf anbraten. Nach gewünschtem Garzustand bei mittlerer Hitze auf jeder Seite noch zwei bis vier Minuten braten. Restliche Butter inzwischen tiefgefrieren. Die Steaks aus der Pfanne nehmen und von beiden Seiten leicht salzen. In Alufolie wickeln und warm halten. Die Schalotten im Bratfett glasig werden lasen. Grüne Pfefferkörner dazugeben, dann den Cognac. Bratensatz unter Rühren lösen. Die übrige kalte Butter in Stücke schneiden und nach und nach mit einem Schneebesen unter die Sauce schlagen, abschmecken. Steaks mit der Sauce auf Tellern anrichten und mit den Rispen grüner Pfefferkörner garnieren.

ZUTATEN
 4 Rinderfiletsteaks
 1-2 EL weiße Pfefferkörner
 4 Schallot´ten,
 2 EL Öl
 75 g Butter, Salz
 2 EL eingelegte grüne Pfefferkörner
 4 EL Cognac