Erstellt am 14. Oktober 2007, 00:00

Rehschlögel in Wurzelrahmsauce. Rezepttipp von ANNEMARIE KAINRATH von der Fleischhauerei Kainrath in Ybbsitz.

Zubereitung: Rehkeule vom Knochen lösen, mit Salz und Pfeffer würzen, Thymianzweig anstelle des Knochens legen und gehackte Wacholderbeeren darüberstreuen. Alles in heißem Öl rundum anbraten, Fleisch herausnehmen, zerkleinertes Wurzelwerk in den Topf geben und solange rösten, bis das Gemüse leicht braun ist. Mit Rotwein ablöschen, mit Wildfond auffüllen und aufkochen lassen. Rehfleisch in den Topf geben und ca. 90 Minuten bei 180 Grad im Ofen schmoren lassen. Rehkeule aus der Soße nehmen und in Folie packen.

Soße mit Obers auffüllen und bis zu 1/3 einreduzieren lassen. Mit Preiselbeeren, Salz und Pfeffer abschmecken und passieren. Semmeln in grobe Würfel schneiden, mit lauwarmer Milch erweichen, die verrührten Eier beigeben, mit Salz und Muskat abschmecken, Sauerrahm unterrühren, die Masse in eine Serviette einschlagen, zu einer runden Rolle formen und ca. 40 Minuten in Salzwasser kochen.

ZUTATEN
1 Rehschlögel (2/3 kg), 1 Zweig Thymian, Wacholderbeeren, Salz, Pfeffer, 1 l Rotwein, l Wildfond, Suppengrün, Zwiebel, ¼ l süßer Rahm, 2-3 EL Preiselbeeren, Öl und Butter zum Braten, ca. 8 (harte) Semmeln, 3 Eier, ¼ l Milch, Muskat, 2 EL Sauerrahm