Erstellt am 21. Juni 2011, 08:18

Schwammerl – Wiener Art. GERHARD MURCEK aus Wullersdorf.

Zubereitung: In 60 Gramm Fett röstet man eine kleine fein gehackte Zwiebel gelb, würzt mit ein wenig Kümmel, zerdrücktem Knoblauch, gehackter Petersilie und Pfeffer und gibt 500 Gramm sauber geputzte, kurz gewaschene und gut abgetropfte Eierschwammerl dazu. Die Pilze bleiben dabei im Ganzen, wenn sie klein sind, sonst zerschneidet man sie in Viertel. Das Ganze lässt man über starke Hitze so lange dünsten, bis sich die Schwämme halb weich anfühlen und der Wassergehalt fast ganz verdampft ist. Dann staubt man mit 1 Esslöffel Mehl, verröstet gut und gießt mit Suppe und 3 Esslöffel Sauerrahm oder Creme Fraiche zu leichter Bindung auf, salzt nach Bedarf und dünstet die Schwammerl langsam vollständig weich. Dazu passen sehr gut Semmelknödel.

ZUTATEN
 500 g Eierschwammerl
 60 g Fett
 1 kleine Zwiebel
 Knoblauch
 Petersilie
 1 Esslöffel Mehl
 Suppe
 3 Esslöffel Sauerrahm oder Creme Fraiche
 Kümmel
 Pfeffer
 Salz