Erstellt am 08. Juni 2011, 09:58

Specklinsen nach Art des Hauses. CHRISTOPH LEHNER, Tischtennis-Obmann aus Guntramsdorf.

Zubereitung:
Die Linsen über Nacht einweichen. Wasser abgießen und Linsen mit frischem Wasser zustellen. Wacholderbeeren und Lorbeerblätter zugeben und die Linsen weich kochen. Dann Butter zerlassen, Zwiebelwürfel glasig andünsten und mit Mehl stauben. Mit Linsenfond oder Rindsuppe aufgießen und gut verkochen lassen. Die fein gehackte Gurkerl-Sardellen-Mischung (•50 g Zugaben aus: Gurkerl, Kapern, Sardellenfilet, Petersilgrün, Zitronenschale, Knoblauchzehen und Thymian) beigeben und die Linsen mit Salz, Pfeffer, Senf und einem Schuss Essig würzig abschmecken. Die Speckwürfel glasig anrösten. Linsen in Tellern anrichten, mit den Speckwürfeln garnieren und mit gehackter Petersilie bestreuen.
Dazu passen Semmelknödel.

ZUTATEN
•500 g Linsen
•50 g Zwiebelwürfel
•1,5 l Linsenfond (oder Rindsuppe)
•2 Blätter Lorbeer
•einige Beeren Wacholder •40 g Mehl
•40 g Butter
•1 cl Essig
•200 g Bauernspeck (würfelig geschnitten)