Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Stefanie-Braten. Rezepttipp / FRANZ PERGER, ÖVP-Bezirksgeschäftsführer

Zubereitung:
Das Faschierte mit den eingeweichten und ausgedrückten Semmeln, dem Ei, zwei Löffeln Krensenf sowie den Gewürzen und den Kräutern gut abkneten.
Einen Striezel formen, eine Kerbe eindrücken, geschälte Eier und Gurkerl einlegen und den Fleischteig darüber schlie-ßen.
Im Backrohr unter öfterem Begießen etwa eine dreiviertel Stunde braten.

Den Bratensaft anschließend mit Suppe aufgießen und mit Krensenf würzen.

ZUTATEN
 60 dag Faschiertes

 2 Semmeln

 1 Ei

 Salz, Pfeffer, Majoran

 gehackte Zwiebel und Petersilie

 Fett zum Braten

 Krensenf

 2 hart gekochte Eier

 Gewürzgurkerl