Erstellt am 29. August 2012, 09:20

Tiroler Gröstl mit Spiegelei. MARTIN WEBER, Musikschulleiter in Gießhübl.

Zubereitung: Beim Tiroler Gröstl handelt es sich nicht, wie in mancher Gastronomie vermutet, um ein Restlessen. Wurst und Paprika, ja sogar mehrere Arten von Fleisch wären hier absolut falsch, wenngleich sehr kreativ. Das Tiroler Gröstl war ganz im Gegensatz dazu in früheren Zeiten ein großes Sonntagsessen an den Höfen.
Und so wird’s gemacht: Kartoffeln kochen, schälen, in Stücke schneiden, Zwiebel würfelig schneiden, Rindfleisch in kleinere Stücke zerteilen, Pfanne mit Öl heiß werden lassen und die Zwiebel anschwitzen. Danach Speck anrösten und Kartoffel und Rindfleisch hinzugeben. Das Gröstl mit Majoran und Gewürzen deftig abschmecken und gut durchschwenken.
In einer zweiten Pfanne Spiegeleier mit wenig Fett zubereiten. Das fertige Gröstl auf einem Teller mit den Eiern anrichten.

ZUTATEN
 100 g Rindfleisch gegart, vorgekocht
 70 g Speck
 ½ bis 1 Zwiebel
 400 g Kartoffel
 Majoran, Kümmel Salz Pfeffer
 2-3 EL ÖL
 2 - 3 frische Eier