Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Typisch schottisch: „Sheperd´s pie“. Oliver Lehmann beschreibt in einem Werk mit einfühlsamen und humorvollen Texten das Südburgenland.

Das Backrohr auf 200 Grad Celsius vorheizen. Erdäpfel schälen, in Scheiben schneiden und kochen. Paradeiser schneiden, Zwiebel schälen, hacken und in Öl andünsten. Faschiertes und Knoblauch dazugeben, gut anbraten. Paradeiser dazugeben, salzen, pfeffern und köcheln lassen. Wenn die Erdäpfeln gekocht sind, Wasser abgießen, Butter und Milch zugeben und erst mit dem Stampfer, dann mit dem Schneebesen zu Püree verarbeiten. Das Fleisch mit Knoblauch und Petersilie würzen. In eine gefettete Backform geben, mit Püree gleichmäßig bedecken. Mit der Gabel Muster ins Püree zeichnen und im Rohr überbacken.

ZUTATEN
1/2 kg Faschiertes
2 Zwiebeln
3-4 Paradeiser
Knoblauch
Petersilie
1 kg Püree-Erdäpfel
 Milch
 Butter
 Öl