Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Ukrainische Wareniki. KURT WEISGRAM aus Marz kocht ukrainisch.

Für die Füllung den Topfen gut auspressen. Mit dem Sauerrahm, den Eiern, dem Zucker und Salz vermischen. Sorgfältig rühren. Das Weizenmehl mit sehr kaltem Wasser, den Eiern sowie Salz vermischen und gut durchkneten. Dünn ausrollen und in 5 cm große Quadrate schneiden.
Die Füllung auf die Quadrate legen. Die Quadrate zu Dreiecken zusammenfalten. Die langen Dreieckspitzen nochmals
aneinanderkleben, so dass eine Art „Kränzchen“ entsteht. Wareniki in kochendes Salzwasser geben. Wenn sie an die Oberfläche schwimmen, herausnehmen und mit zerlassener Butter übergießen. Vor dem Servieren mit Sauerrahm übergießen.

ZUTATEN:
 600 g Mehl

 100 ml Wasser

 2 Eier

 1 TL Salz

 600 g Topfen

 1 EL Sauerrahm

 1 EL Zucker

 1 Prise Salz