Erstellt am 29. Oktober 2007, 00:00

Weinviertler Erdäpfelstrudel. Rezepttipp von H. ARENDARCZYK. Er stellte der NÖN sein Lieblingsrezept vor.

Der Künstler Herbert Arendarczyk aus Hohenau hat uns sein Lieblingsrezept zur Verfügung gestellt.
Zubereitung: Die Strudelblätter auftauen lassen. Erdäpfel mit der Schale kochen, auskühlen lassen, schälen und mit der Erdäpfelreibe grob raspeln. Mit Frischkäse vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und gleichmäßig auf den ausgelegten Strudelblättern verteilen. Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Den Teig einrollen, beide Teigenden nach unten einschlagen und die Oberseite mit etwas Öl bestreichen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im Rohr 30 Minuten goldgelb backen.
Guten Appetit!

ZUTATEN
Für 6 bis 8 Personen:
1 Packung Strudelblätter
300 g Kräuterfrischkäse
700 g Erdäpfel
etwas Öl
Salz
Pfeffer aus der Mühle