Erstellt am 28. März 2012, 06:59

Zwiebelrostbraten. MICHAEL ERTL aus Grafenschlag.

Die Rostbraten klopfen, am Rand mehrmals einschneiden, salzen und pfeffern. Die Rostbraten nacheinander beidseitig in Fett braten (nicht mehr als zwei Stücke auf einmal). Aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
Einen Esslöffel Butter in derselben Pfanne schmelzen, 1 bis 2 Zwiebeln darin rösten, bis die Zwiebelringe braun sind, dann die Rostbratenscheiben wieder in die Pfanne legen, mit Suppe aufgießen und weich dünsten.
Zwischenzeitlich die restlichen Zwiebelringe (welche leicht in Mehl gewendet wurden) in reichlich Fett goldbraun rösten, abtropfen lassen und salzen.
Zwiebelrostbraten auf Tellern verteilen, Saft angießen und mit den gerösteten Zwiebelringen garnieren.
Dazu passen Bratkartoffeln und im Frühjahr frischer Salat.

ZUTATEN
4 Stück Rostbraten (á 200-250 g)
4 große, in Ringe geschnittene Zwiebeln
Fett zum Ausbacken und Braten
Rindssuppe nach Bedarf
Mehl zum Wenden
Butter nach Bedarf
Pfeffer aus der Mühle
Salz