Erstellt am 22. Dezember 2010, 08:14

Ausgezogener Apfelstrudel. ELISABETH BRANDTNER, Schauspielerin/ Kindertheater.

ZUBEREITUNG: Aus allen Zutaten in einer tiefen Schüssel mit dem Handmixer einen halbweichen Teig kneten. Den Teig auf ein bemehltes Brett geben und mit der Hand durchkneten, bis er glatt ist. Eine Teigkugel formen, mit warmem Öl bestreichen und mit einem Tuch abdecken, eine Stunde rasten lassen. Danach rollt man den Teig auf einem bemehlten Strudeltuch zu einem rechteckigen Fleck, Stärke ca. 4-5 mm, aus.
Den Teigfleck mit warmer zerlassener Butter einstreichen. Jetzt mit der Hand so dünn wie möglich ausziehen.
Dann bestreicht man ihn mit flüssiger Butter. 2/3 des Teiges mit hellbraun gerösteten Semmelbröseln bestreuen. Die geschnittenen Äpfel mit Zucker und Zimt würzen und auf den mit den Bröseln bestreuten Teil aufbringen. Rosinen, Sauerrahm, Rum und gehackte Walnüsse drüberstreuen, zuletzt mit Zitronensaft beträufeln.
Einrollen, nochmals bestreichen und ca. 40 Min. bei 160° im Rohr backen. Ich wünsche gutes Gelingen.

ZUTATEN
 400 g glattes Mehl
 1 Ei, Salz, Öl
 1 EL Essig, Rosinen
 4 Kg Äpfel, Walnüsse
 120 g Butter, Zimt
 200 g Semmelbrösel
 1 B. Sauerrahm
 Rum, Zucker, Zitrone