Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Burgenländer Kipfer. Rezepttiipp / MARTINA ERCAN / Sie singt im Thermenlandchor Bad Vöslau

Martina Ercan ist eine begeisterte Köchin. Ständig ist sie auf der Suche nach neuen Rezepten. Diesmal verrät sie, wie sie die Burgenländer Kipfer - auch bekannt unter dem Namen „Schnecken“ - zubereitet: Für den Teig muss man Milch mit Germ und 2 Teelöffel Zucker vermischen. Sodann alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten. Für die Fülle Eiklar mit Zucker steif schlagen.
Den Teig in drei Teile teilen, dünn ausrollen, jeweils mit 1/3 der Fülle bestreichen, mit jeweils 1/3 der Nüsse bestreuen, Teig zu einer Rolle einrollen und von dieser Rolle Stücke (Schnecken) schneiden und aufs Blech legen und bei ca. 170 Grad Heißluft 10 - 15 min backen.

ZUTATEN
40 dag Mehl
25 dag Margarine
3 Dotter
1/16 l Milch
3 dag Germ
2 TL Zucker
etwas Salz
Fülle:
3 Eiklar
25dad Kristallzucker
1 Pak. Walnüsse
(ergibt 2 Bleche)