Erstellt am 31. August 2011, 08:01

Germknödel mit Powidl. JOHANNA HAIDER, Thaures

Zubereitung:
Die Germ mit Milch und etwas Zucker verrühren und beiseite stellen bis sich die Masse verdoppelt hat. Alle Zutaten zu einem ziemlich festen Teig verarbeiten. Dieser muss seidig glatt sein und beim Schlagen Blasen werfen. Kurz rasten lassen. Eine Rolle formen und in circa 10 nahtlose Knödel teilen. Diese flach drücken mit Powidl füllen, gut schließen und mit der Nahtseite nach unten auf ein gestaubtes Brett legen. Um ein Drittel höher aufgehen lassen. Die Knödel in kochendes Salzwasser legen, 5-6 Minuten zugedeckt kochen lassen, umdrehen und jede Knödel mit einer Nadel mehrmals einstechen und noch einmal 5 Minuten im offenen Geschirr kochen. Die Knödel herausnehmen mit zerlassener Butter übergießen, mit gezuckertem, geriebenem Mohn bestreuen und sofort anrichten. Man kann statt Mohn auch Brösel nehmen.

ZUTATEN
 Halbes Kilo Mehl (halb glatt, halb griffig)
1 ½ dag Germ
 2 Eier
 5 dag Butter
 5 dag Zucker
 ½ Kaffeelöffel Salz n Milch nach Bedarf
 Powidl
 5 dag geriebener Mohn n 5 dag Butter