Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Germknödel selbst machen. Gerald Bogner, Arbeiter aus Wiener Neustadt

Germ in lauwarmer Milch auflösen, 4 EL Mehl, Kristallzucker und Prise Salz zugeben. Verrühren, mit etwas Mehl bestauben, zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Geschmolzene Butter, restliches Mehl, Ei und Eidotter einmengen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Zugedeckt ca. 30 Min. aufgehen lassen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zusammenschlagen, 5 Minuten rasten lassen und 5 mm dick ausrollen. Mit dem Teigrad in Quadrate schneiden.
Ränder mit Wasser befeuchten. Etwas Powidl in der Mitte der Quadrate auftragen, und zu Knödeln formen. Auf ein mit Mehl bestreutes Brett legen, zugedeckt 30 Min. gehen lassen. Salzwasser einmal aufkochen, zugedeckt 15 Minuten ziehen lassen. Herausheben und mit einer dicken Nadel einige Male anstechen. Mohn mit Staubzucker vermischen und über die Knödel streuen. Ausreichend mit flüssiger Butter beträufeln und rasch servieren.

ZUTATEN
120 ml Milch, 12 g Germ, 250 g Mehl (glatt), 3 EL Butter,1 Ei, Prise Salz, 1 EL Kristallzucker, 120 g Powidl, 100 g Staubzucker, 100 g Graumohn (gerieben), 200 g Butter (flüssig, zum Beträufeln), Mehl