Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Kekse aus Lebkuchen. KARIN HILMBAUER / Hobbyköchin aus Amstetten

Die Eier, den Rohzucker sowie Honig, Rum und Lebkuchengewürz verrühren. Dann das Mehl, das Natron und die geriebenen Nüsse vermengen und dazugeben. Alle Zutaten zu einem Teig verkneten. Die Masse über Nacht rasten lassen.
Am nächsten Tag wird der Teig etwa vier Millimeter dick ausgerollt. Nun kann man beliebige Formen ausstechen. Die Kekse mit Ei bestreichen und eventuell mit geschälten, halbierten Mandeln verzieren.
Zum Schluss die Kekserl bei 180 Grad Celsius zirka fünf bis zehn Minuten hell backen. Der Lebkuchen bleibt sofort nach dem Backen weich und ist ein besonderer Genuss zu einem adventlichen Punschgetränk.

ZUTATEN
 1/2 kg Rohzucker

 4 ganze Eier,1 EL Natron

 4 EL Honig, 2 EL Rum

 1 Pkg. Lebkuchengewürz

 25 dag geriebene Nüsse

 60 dag Roggenmehl