Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Mürber Apfelkuchen. REINHARD GRADWOHL ist Kassier der Naturfreunde Traisen.

Alle angegebenen Zutaten zu einem Mürbteig verarbeiten. Die Äpfel entkernen, schälen und blättrig schneiden.
Etwa 2/3 bis 3/4 des Teiges zentimeterdick auswalken und in eine gut befettete, mit Brösel ausgestreute Form (Blech) geben.
Dann eine Schicht Äpfel darauf geben, mit Zucker und Zimt bestreuen, nochmals Äpfel darauf, eventuell auch noch eine weitere Lage Zimt-Zucker und Äpfel darauf geben.
Den Rest des Teiges ganz dünn auswalken und über die Äpfel legen. Langsam bei zirka 150° bis 160° C Heißluft backen.
Die angegebene Masse reicht für ein kleines Kuchenblech, für ein größeres Blech eventuell die doppelte Masse nehmen.

ZUTATEN
40 dag glattes Mehl, 2 Eier, 1 Packung Vanillezucker, ½ Packung Backpulver,10 dag Margarine, 5 Esslöffel Rum, 10 dag Staubzucker,
Fülle: 
1 ½ kg Äpfel, Zucker, Zimt, Fett und Semmelbrösel für die Form.