Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Semmelschmarrn. Rezepttipp / ELISABETH WAHA mag es gerne süß und verwertet alte Semmeln.

SANKT MARGARETHEN / Elisabeth Waha, Sankt Margarethens dritte Standesbeamtin, ist „eine Süße“. Für ihren Semmelschmarrn nimmt sie einen alten Striezel oder trockene Semmeln und schneidet diese in Würfel, die sie anschließend mit den Eiern und der Milch vermengt. Einstweilen bei Bedarf – je nachdem wie süß der Striezel ist – ein Päckchen Vanillezucker in einer Pfanne karamellisieren. Schließlich kommt alles zusammen bei 180 Grad ein paar Minuten ins Rohr, und fertig ist der Schmarrn. Je nach Geschmack kann man Äpfel drüberreiben oder Rosinen drüberstreuen.

ZUTATEN
für 4 bis 5 Personen

 6-8 altbackene Semmeln oder ein Striezel

 2-3 Eier

 1/2 Liter Milch

 1 Packerl Vanillezucker

 Äpfel oder Rosinen zum Verfeinern