Erstellt am 12. Oktober 2011, 08:25

Zart und kühl Eiskaffeetorte. NATASCHA HASELBÖCK.

Für den Tortenboden die Amaretti in ein Sackerl füllen, mit dem Nudelwalker fein zerbröseln. Butter mit Zucker schaumig rühren und die Amarettibrösel unterrühren. Masse gleichmäßig in der Tortenform verteilen, festdrücken. Ca. 1 Std. kaltstellen.
Kaffeeparfait: Gelatine im kalten Wasser einweichen. Mascarino mit kaltem Espresso, Kaffeelikör und Zucker verrühren, die ausgedrückte, aufgelöste Gelatine unterrühren, kaltstellen, dann geschlagene Cremefine unterheben. Kaffeeparfait in die Form füllen, die Torte für ca. 1 Std. tiefkühlen.
Vanilleparfait: Mascarino mit Zucker, Milch und Vanillearoma glatt rühren, die ausgedrückte, aufgelöste Gelatine unterrühren und wieder kaltstellen, bis die Masse fest wird. Cremefine aufschlagen und unterheben. Das Vanilleparfait auf dem bereits gefrorenen Kaffeeparfait verstreichen und die Torte einige Stunden tiefkühlen. Vor dem Servieren 1 Stunde im Kühlschrank antauen lassen.

ZUTATEN
Tortenboden: 20 dag Amaretti, 5 dag Butter, 3 dag Staubzucker

Kaffeeparfait: 3 Blätter Gelatine, 15 dag Mascarino light, 1/8 l kalter Espresso, 1/16 l Kaffeelikör, 9 dag Staubzucker, 3/8 l Cremefine
Vanilleparfait: 2 Blätter Gelatine, 10 dag Mascarino light, 6 dag Staubzucker, 4 Esslöffel Milch, Vanillearoma, 1/4 l Cremefine
Cremefine, Hohlhippen, geröstete Hobelmandeln.