Erstellt am 20. Januar 2016, 05:48

von NÖN Redaktion

Nominiert für den Top-Wirt. Einmal im Jahr trifft die NÖ Koch-Elite zusammen, wenn der Wirt des Jahres, Einsteiger und Aufsteiger gekürt werden.

 |  NOEN, Erwin Wodicka/Bilderbox

„Einmal selbst im Rampenlicht zu stehen haben sich die Wirtinnen und Wirte der heimischen Wirtshauskultur wahrlich verdient“, so Landeshauptmann Erwin Pröll. Am 25. Jänner ist es wieder so weit. Beim Fest der Wirte in Grafenegg.

Aus rund 230 Mitgliedern der NÖ Wirtshauskultur haben sich 52 für den Titel „Top-Wirt 2016“ qualifiziert. Für den Top-Wirt des Jahres nominiert sind dabei Monika und Martin Huber vom Wirtshaus im Demutsgraben (Zwettl), die Familie Essl vom „ESSL“ Landgasthaus Winzerstüberl (Rührsdorf) und die Familie Kuchner vom Gasthaus Apfelbauer (Miesenbach).

Einsteiger werden könnten Georg und Katharina Stocker vom Landgasthaus Stockerwirt (Sulz im Wienerwald), Johannes und Gisela Winkelhofer vom Landgasthaus Winkelhofer (Eggendorf am Walde) und Herbert Mayrhofer jun. vom Alten Presshaus (Petzenkirchen) und Aufsteiger Sylvia und Johann Puchegger vom Puchegger – Wirt (Winzendorf), Karin und Andreas Ottner vom Krumbacherhof (Krumbach) oder Markus Bsteh vom Gasthaus mit Gästehaus Bsteh (Wulzeshofen) werden.