Erstellt am 16. September 2007, 00:00

Rindfleisch-Salat. Rezepttipp von JOSEF EHRENBERGER, Bürgermeister von Münchendorf (Bezirk Mödling).

Zubereitung: Das Beiried am Vortag 25 Minuten mit Wurzelwerk kochen, über Nacht im Kühlschrank auskühlen lassen.
Das Fleisch feinwürfelig schneiden. Junge, frische Erbsen und Karotten kochen, mit ein oder zwei hart gekochten Eiern vermischen und das Rindfleisch unterheben. Falls keine frischen Karotten zur Hand sind, kann auch Dosenware verwendet werden. Essigmarinade zubereiten, über das Rindfleisch gießen und mindestens eine Stunde ziehen lassen. Erdäpfel kochen, schälen, würfelig schneiden und zu der Rindfleisch-Erbsen-Karotten-Masse geben.
Einen Apfel, am besten Golden Delicious, kleinwürfelig schneiden und ebenfalls unter den Rindfleischsalat heben. Den Salat mit fein geschnittenen Zwiebeln garnieren, wer will träufelt noch Kernöl darüber und streut Kürbiskerne darauf. Am besten kalt servieren.

ZUTATEN
50 dag Beiried
Wurzelwerk
2 Eier
Essigmarinade
je nach Geschmack und Bedarf Erbsen und Karotten (die Erbsen sollten unbedingt frisch sein, nicht aus der Dose)
Zwiebel
Ein Apfel (Golden Delicious)
je nach Geschmack und Bedarf Kürbiskernöl zum Beträufeln und Kürbiskerne.

Zu allen Vorspeise-Rezepten