Erstellt am 30. September 2010, 00:00

Veilchensuppe. Rezepttipp von HILLA HATZFELD / Phytotherapeutin aus Hofamt Priel.

Zubereitung: Die gehackten Zwiebeln in einem Topf in Olivenöl andünsten. Die Veilchenblätter grob hacken, zugeben und mitdünsten. Die Kartoffeln schälen und würfeln und zusammen mit dem gehackten Knoblauch beifügen. Mit einem Teil des Wassers aufgießen, sodass das Gemüse bedeckt ist. Das Salz zugeben und die Suppe köcheln lassen. Wenn die Kartoffeln gar sind, das restliche Wasser und die rohen Veilchenblüten dazugeben und die Suppe mit dem Mixstab pürieren. Kurz vor dem Servieren 1 bis 2 Esslöffel Creme fraiche unterziehen.
Veilchen werden eingesetzt bei: Husten, Erkältung, Fieber, Rheuma, Gicht, allgemeiner Unruhe, Schlaflosigkeit, Nervosität, Verstopfung, Magenverstimmung, Hauterkrankungen und Seitenstechen.

ZUTATEN
 100 g Zwiebeln
 3 EL Olivenöl
 400 g Veilchenblätter
 200 g Kartoffeln
 1 Knoblauchzehe
 1l Wasser
 1TL Salz
 20 g Veilchenblüten
 50 g Creme fraiche