Erstellt am 28. September 2015, 12:40

von NÖN Redaktion

Ausgezeichnet gekocht. In Krems wurde gekocht, verspeist und bewertet. Zum siebten Mal zeigten Lehrlinge der NÖ Wirtshauskultur, was sie können.

Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav (vorne) und NÖ-Wirtshauskultur-Obmann Harald Pollak (hinten) gratulierten den Gewinnern: Rene Binder (Team), Manuel Rettelsteiner (2. Lehrjahr), Florian Gilitschka (Team), Stefanie Nutz (3./4. Lehrjahr) und Josef Fuchs (1. Lehrjahr).  |  NOEN, Foto: Michael Holzweber

Erdäpfel-Lauchsuppe, eine Variation von der Hendlleber, Welsfilet, Ragout von der Rehschulter mit Schupfnudeln oder Knödeln und Gemüsetimbale. Und Palatschinken-Variationen. An der Tourismusschule HLF Krems zeigten 21 Kochlehrlinge ihr Talent, kochten und zauberten. Beim „Zauberlehrlingswettbewerb“ der NÖ Wirtshauskultur.

Dann war es an der Jury, die Besten herauszufiltern. Bevor Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav den Goldenen und Silbernen Zauberlehrlingen ihre Urkunden verlieh.

Im „1. Lehrjahr“ holte sich Josef Fuchs (Gasthof-Pension St. Wolfgang, Kirchberg/Wechsel) Platz 1, im „2. Lehrjahr“ Manuel Rettelsteiner (Triad Wirtshaus, Krumbach) und in der Kategorie „3./4. Lehrjahr“ Stefanie Nutz (Gasthof Fischerwirt, Ernsthofen). Im Team-Bewerb wiederum hatten Rene Binder und Florian Gilitschka (Zum Max – Kulinarisches Anbandeln, Groß Siegharts) die Nase vorne.

www.wirtshauskultur.at