Erstellt am 19. März 2016, 05:54

„1001 Nacht“-Fest ist für heuer gestrichen. Das beliebte Fest findet heuer nicht statt, weil die Wirtschaft an Projekt zu 777 Jahre Bruck arbeitet. Bluesfriends planen Grätzl-Fest.

»1001 Nacht«, das beliebte Fest der Händler, Gaukler und Zauberer (im Bild Zauberer Aladdin), fällt heuer aus.  |  NOEN, Foto: Müller

Kaum ein zweites Fest lockt jedes Jahr so viele Besucher nach Bruck wie das Straßenfest „1001 Nacht“ Anfang August in der Innenstadt. Für heuer ist das Fest jedoch gestrichen. Der Grund liegt laut Werbegemeinschafts-Obfrau Marianne Bastel just im 777-Jahr-Jubiläum der Stadt.

Aus diesem Anlass organisiert die Werbegemeinschaft nämlich gemeinsam mit der Handelsakademie ein Event rund um die Geschichte der Brucker Wirtschaft. „Handel und Gewerbe im Wandel der Zeit“ lautet der Titel des Projekts, an dem die Schüler der vierten Klassen bereits arbeiten. 15 bis 20 Betriebe werden dafür vom Projektteam unter der Leitung von Birgit Raab-Pfisterer und Christian Schalling porträtiert.

Großes Stadtfest im Juli 

Die Ergebnisse werden am 20. Mai in der Kirchengasse präsentiert. Vorgestellt werden soll dabei die Entwicklung in den Bereichen Handel und Gewerbe, aber etwa auch in der Landwirtschaft.
„Das ist ein großes Projekt, dafür gibt es im Vorfeld viel zu tun“, erklärt Bastel, dass dabei nicht viel Zeit bleibe für die Organisation von „1001 Nacht“.

„Außerdem findet zum 777-Jubiläum ja im Juli ein großes Stadtfest statt, bei dem sicher viel los sein wird. Da wollen wir nicht so kurz darauf noch so ein großes Fest in der Stadt veranstalten. Das ist uns alles zu knapp, da konzentrieren wir uns lieber heuer auf 777“, betont Bastel. Nächstes Jahr soll es jedenfalls wieder ein „1001 Nacht“-Fest geben, so Bastel. Das werde auch den Standbetreibern und allen sonstigen Beteiligten schriftlich mitgeteilt.

 „Wir bieten 777 Möglichkeiten der Unterhaltung“

Vor allem bei einigen Gastronomen hat die Nachricht über die Absage des Fests wenig Freude hervorgerufen. Das gut besuchte Event bringt üblicherweise jedes Jahr hohe Einnahmen mit sich. Für den heurigen Termin, den ersten Freitag im August, der für das Fest immer reserviert ist, haben sich daher die Bluesfriends und das „WinWin“ einen kleinen „Ersatz“ überlegt.

„Wir machen ein Grätzl-Fest in der Wienergasse“, erklärt Wolfgang Stinauer von den Bluesfriends. „Wir bieten 777 Möglichkeiten der Unterhaltung“, so Stinauer. Es soll ein gemütliches Fest werden, bei dem es Live-Musik und Kinderprogramm geben wird. „Auch für einige Aussteller wird Platz sein“, so Stinauer. Noch im März soll es einen „Infotisch“ für all jene geben, die gerne mitmachen möchten. Fix ist der Termin: 5. August ab 16 Uhr.