Erstellt am 10. November 2015, 06:22

Abendbusse bleiben doch. Bürgerliste und SPÖ verkünden Einigung mit VOR bezüglich längere Busfahrzeiten in den Abend- und Nachtstunden von Wien nach Leopoldsdorf. Der letzte Bus fährt von Montag bis Samstag um 23.25 Uhr von Wien-Hauptbahnhof weg, am Sonntag immerhin um 21.55 Uhr.

Ab 13. Dezember wird es weiterhin in den späteren Abendstunden eine öffentliche Verkehrsverbindung nach Wien geben.  |  NOEN, Gerald Burggraf
Die Aufregung war groß als vor einigen Wochen bekannt wurde, dass der Fahrplanwechsel mit 13. Dezember des Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) zu gravierenden Änderungen im Abend- und Nachtbusverkehr von Wien nach Leopoldsdorf sorgen wird. So wäre für die Linien 226 und 227 von Montag bis Freitag um 21.55 Uhr, am Samstag um 20.55 Uhr und am Sonntag um 19.55 Uhr der Dienst zu Ende gewesen. „Dadurch hätten wir Leopoldsdorfer und die anderen betroffenen Gemeinden ab 22 Uhr keine Möglichkeit mehr gehabt, öffentlich nach Hause zu fahren“, merkt etwa Bürgerliste-Chef Helmut Syrch in einem Statement auf der Homepage der Partei an.
 
Neben der Bürgerliste bemühten sich auch SPÖ und die Bürgermeisterpartei ÖVP massiv um eine Nachbesserung in dieser Causa. Und die Anstrengungen waren von Erfolg gekrönt, wie Syrch und SP-Verkehrssprecherin Andrea Scharf nun berichten. Die Abend- und Nachtverbindungen von Wien-Hauptbahnhof beziehungsweise Wien-Reumannplatz wurden wieder auf die gewohnten Verhältnisse umgestellt. So fährt der letzte Bus fährt zwischen Montag und Samstag um 23.25 Uhr von Wien-Hauptbahnhof weg, am Sonntag um 21.55 Uhr.
 
Die Sozialdemokraten verweisen dabei auch auf die Wirkung der Unterschriften-Aktion, die innerhalb von nur drei Tagen über 200 Unterstützungserklärungen brachte. „Ich bin sehr erleichtert, dass die Stimmen aus unserer Bevölkerung gehört wurden“, betont Scharf abschließend.