Erstellt am 06. Dezember 2015, 11:48

von Benjamin Mühlbacher

Abgasmessung: Smog bei Kindern?. Grüne fordern Messung bei geplanter Krabbelstube, SP-Ortschefin: "Da ist freies Feld, es gab bisher nie Beschwerden."

Am Bahnweg 1 soll die neue Krabbelstube realisiert werden. Die Grünen fürchten zu viele Abgase. SPÖ kontert: „Es gab noch nie Beschwerden“.  |  NOEN, Archiv

Die neue Krabbelstube in Gramatneusiedl ist so gut wie fix, vor wenigen Wochen ist der Grundsatzbeschluss zur Übernahme und Adaptierung einer ebenerdigen Wohnung nahe des Gramater Bahnhofes gefallen (die NÖN berichtete ausführlich). Jetzt fordern die Gramater Grünen aber eine Abgasmessung an der neuen Krabbelstube. Der Grund: Das erhöhte Verkehrsaufkommen durch die Park & Ride-Anlage neben dem Bahnhof.

Eine Forderung, für die SP-Bürgermeisterin Erika Sikora kein Verständnis zeigt: „Erhöhtes Verkehrsaufkommen schön und gut, aber auf der vis a vis- Seite ist komplett freies Feld. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass dort erhöhte Abgaswerte zu verzeichnen sind. Der Garten geht auf die freie Fläche hinaus. Auch von Anrainern gab es niemals Beschwerden in diese Richtung.“

Anders die Sicht bei den Gramater Grünen: Obmann Sebastian Schirl-Winkelmaier sagte gegenüber der NÖN, bereits einige Beschwerden wegen zu vieler Abgase vernommen zu haben. „Während der Stoßzeiten darf man das Fenster nicht mehr aufmachen, haben wir oft gehört. Unser Ansatz daher: Besser vorher messen, als danach sagen, wir haben etwas gebaut und können die Kids nicht guten Gewissens im Freien spielen lassen.“ Die Grünen begrüßen die neue Tagesbetreuungsstätte, aber „die Gesundheit hat Vorrang“, so Schirl-Winkelmaier.