Erstellt am 19. November 2015, 16:33

„Auf Bau und Möbel spezialisiert“. Tischler-Betrieb seit 1922 | Stefan Zamecnik führt die Tischlerei Zamecnik in Bruck heute in vierter Generation. Für die Zukunft hat sich der Familienbetrieb solide auf zwei Standbeinen aufgestellt.

Rita und Stefan Zamecnik im Büro der Tischlerei Zamecnik in Bruck.  |  NOEN, Pschill
Entgeltliche Kooperation: Die WKO NÖ und die NÖN präsentieren die Familienunternehmen Niederösterreichs.

Erfolg seit Generationen: Teil 23

Bereits in vierter Generation wird die Tischlerei Zamecnik geführt. Das Unternehmen kann auf eine lange Geschichte verweisen, die bis ins Jahr 1922 zurückgeht.

Ihren Ursprung hatte sie in Wien, damals noch als reine Bautischlerei. Erst als es Anfang der 1970er-Jahre für die Produktion am Wiener Standort zu eng wurde, begann die Suche nach einem neuen Betriebsgrundstück. In Bruck wurde man fündig.

x  |  NOEN, privat
„An diesem Standort ist alles nach und nach gewachsen. Immer wenn es ging, haben wir erweitert“, erzählt Stefan Zamecnik, der bis 2010 gemeinsam mit seinem Vater die Geschäfte führte und seit dessen Pensionierung die Tischlerei als Einzelunternehmen betreibt.

Aus der reinen Bautischlerei, die auf Fenster und Türen spezialisiert war, entwickelte sich in Bruck im Laufe der Zeit ein Betrieb, der auch in der Möbeltischlerei hochaktiv ist und somit solide auf zwei Standbeinen steht. „Maschinell und mitarbeitertechnisch voll in die Möbelproduktion eingestiegen sind wir, als ich 1989 die HTL Mödling absolviert hatte und in den Betrieb einstieg“, so Zamecnik, der 1992 seine Meisterprüfung ablegte.

„Heute sind wir auf Bau und Möbel spezialisiert. Das ist nicht der Trend, weil es mit großen Investitionen verbunden ist. Für uns hat es sich aber bewährt“, so Zamecnik, der seit 1998 auch Bezirksinnungsmeister der Tischler in Bruck sowie seit 2014 Landesinnungsmeister-Stellvertreter ist.

Darüber hinaus ist er in der Ausbildung sehr aktiv. Unter anderem hat er den Lehrberuf „Tischlereitechniker“ ins Leben gerufen, der anders als die Tischler-Lehre vierjährig ist und eine Spezialisierung auf Planung oder Produktion vorsieht. Im eigenen Betrieb hat Stefan Zamecnik sowohl in hochwertige Planungstools investiert als auch in modernste Produktionstechnik.

Für die Zukunft ist somit vorgesorgt. Dass das Interesse an der Branche in der Familie liegt, ist offensichtlich. Neben Stefan Zamecnik ist auch seine Frau Rita im Betrieb tätig. Sie ist als Buchhalterin die „Finanzministerin“ der Tischlerei, scherzt Zamecnik. Aber auch seine Schwester Sonja Zamecnik arbeitet mit der Tischlerei immer wieder eng zusammen. Sie ist auf die Planung spezialisiert, erstellt Raumkonzepte und macht die Farbgestaltung.  
 

Daten & Fakten

Gründungsjahr: 1922
Firmenchef: Stefan Zamecnik
Mitarbeiter: 18
Produktpalette: Der Betrieb ist auf Bau- und Möbeltischlerei spezialisiert. Bautischlerei mit Schwerpunkt Fenster, Türen, Wintergärten sowie Möbeltischlerei mit eigener Möbelproduktion und modernen Planungstools.

Adresse & Kontakt:
ZAMECNIK e.U.
Bau- und Möbeltischlerei
2460 Bruck/Leitha, Werkgasse 10
? 02162/62655
www.tischlerei-zamecnik.at

x  |  NOEN