Erstellt am 10. März 2016, 04:24

von Andreas Fussi

Aus nach 15 Jahren: Naturkistl hört auf. Nicole und Christian Hebbauer widmen sich ab Juni einem neuen Lebensabschnitt und beenden ihre Geschäftstätigkeit.

Christian und Nicole Hebbauer schließen im Mai ihr Naturkistl.  |  NOEN, zVg

Was 2001 als Online-Shop begann und nach zweimaligem Ortswechsel zu einem schönen Geschäft am Hauptplatz gewachsen war, ist nun bald wieder Geschichte. Nicole und Christian Hebbauer schließen mit Ende Mai ihr Reformhaus Naturkistl, das Naturkosmetik sowie Bio- und Naturprodukte im Angebot hat.

Nach 15 Jahren Selbstständigkeit glaubt Nicole Hebbauer, den richtigen Zeitpunkt gefunden zu haben. „Wir können nicht mehr davon leben“, bilanziert sie. Innerhalb eines Jahres gab es einen Umsatzrückgang von 8.000 Euro. Kritik übt sie auch an der 30 Minuten Parkzeitbeschränkung am Hauptplatz. Dazu kommt, dass immer mehr Supermärkte Reformwaren anbieten. So führte Hebbauer lange Birkenzucker als Marktnische um 8,90 Euro, den es nun aber im Diskonter um 3,90 Euro gibt. „Wir können froh sein, wenn wir unsere Rechnungen zahlen können.“ Stolz ist sie aber, „keinen Cent Schulden auf unser Geschäft“ zu haben.

Hebbauer widmet sich Ausbildung

Nicole Hebbauer widmet sich nun ihrer Ausbildung zur medizinischen Fachassistenz, einem neuen Berufsbild. „Ich wollte immer schon Laborassistentin sein.“ Ihr Mann wird weiterhin mit Kinesiologe sowie Chinesiotape arbeiten und sich auf Schulungen verlegen. „Der Schritt tut uns leid, wir sehen aber der Zukunft positiv entgegen.“ Sie bedanken sich bei ihren treuen Stammkunden.

Wer ins Lokal nachfolgt, steht schon fest: Das Kindermodengeschäft Kleiner Sonnenschein wird ab 1. Juni von der Brauhausstraße hierher übersiedeln.