Erstellt am 25. Oktober 2015, 15:52

Club blickt in die Zukunft. Mit einer besonderen Zeitkapsel will Club messen welche Erwartungen erfüllt werden.

Das Team des Fischamender Stand Up Clubs beim Eingraben des Zeitfasses. Clubchef Richard Schuh (in der Bildmitte im Loch des Zeitfasses) will das Gebinde in zehn Jahren zurück ans Tageslicht holen.  |  NOEN, Stand Up Club

Aus der Ecke des Fischamender Stand Up Clubs kommen bekanntlich die schrägsten Ideen. Aktuell wurde ein Zeitfass mit Momentaufnahem des heurigen Jahres bestückt und in der Erde vor dem Club eingegraben. Der Inhalt des Fasses verspricht jedenfalls einiges an Spannung: „Jeder Teilnehmer füllte einen Fragebogen über Zukunftsthemen aus und bestückte das Zeitfass ausserdem mit einem persönlichen Gegenstand“, sagt Clubchef Richard Schuh, kurz bevor das Fass in der Erde versenkt wurde. Rund 40 Menschen waren mit dabei als das Gebinde vergraben wurde.

In zehn Jahren zurück an die Oberfläche


Im Jahr 2035 wird die Zeitkapsel zum 60er vom Stand Up Club wieder aus der Erde geholt. “Mal sehen, welche Vermutungen bei den beantworteten Fragen sich dann wirklich ereignet haben. Bis dorthin werden noch so einige Sommerfest über dem Zeitfass stattfinden“, so Richard Schuh.