Erstellt am 31. Dezember 2015, 05:03

Eine der besten Christmas-Shows. Saxofon-Kunst | Der Liverpooler Saxofonist Andrew Young präsentierte an zwei Abenden sein persönliches Weihnachten.

Begeisternde Weihnachtsshow: Juan Carlos Paniagua Bustamente, Teufelsgeiger »Blitz Fritz«, Andrew Young, Enny de Alba und Alfredo Garcia Navas.  |  NOEN, zvg
Nein, es geht nicht um Weihnachtslieder: Wenn der britische Star-Saxofonist Andrew Young zum Boogie-Woogie bläst, wird auch die Christmas-Show zur Tanzarena.
Ja, es quillt vielen Zuhörern in der Felmayer-Scheune eine Träne aus den Augen, wenn Young mit seinem Saxofon die „Stille Nacht“ intoniert.
Dazwischen präsentiert sich der Ausnahme-Saxofonist mit Bonmots als bodenständiger Wahlniederösterreicher mit kabarettistischen Zügen: „Eine Frau in der Band ist schwierig. Ist sie hübsch, stört sie. Ist sie schiach, stört sie.“

Die Frau in Youngs Band ist attraktiv, hat eine großartige Stimme und trägt wesentlich zur Faszination der ungewöhnlichen Christmas-Show bei. Die aus Mexiko stammende Sängerin Enny de Alba verblüfft als Jazz-Sängerin ebenso wie als Interpretin heimatlicher Weihnachtslieder.
Und dann kommt auch noch Teufelsgeiger „Blitz Fritz“ auf die Bühne, um „Jingle Bells“ in einen zünftigen Steirer-Rock ausarten zu lassen.
Unterm Strich gibt es alles, was das Weihnachtsherz begehrt: Ein bisschen Rock, ein bisschen Jazz, Folklore und vor allem Musik, die unter die Haut geht.

Mehr Kulturevents

• Neujahrskonzert: Am 19. Jänner findet das nächste Kultur-Highlight im Multiversum Schwechat statt. Das NÖ Tonkünstlerorchester spielt auch heuer mit Melodien aus Oper und Operette oder beliebte Orchesterklassikern auf. Beginn ist um 20 Uhr.

• Austropop: Die Wiener Band „Wiener Wahnsinn“ gastiert am 12. Februar im Multiversum. Die Donaustädter Kulttruppe präsentiert dabei eine rockige Version von Austropop-Klassikern von Ambros, Fendrich, Danzer, EAV und Co. Beginn ist um 20 Uhr.

• Volksmusik: Am 1. April spielt dann das Nockalm Quintett im Multiversum auf. Die „Nockis“ kommen damit zum wiederholten Mal nach Schwechat. Beginn ist um 20 Uhr.