Erstellt am 14. Juni 2016, 15:13

von Stefan Obernberger und Ines Garherr

Eis statt Geld! Dieb zerrann Beute in Händen .... Auf der Suche nach Bargeld brachen Unbekannte in der Nacht auf Dienstag sowohl in den Kindergarten als auch in die örtliche Volksschule ein. Es entstand in beiden Einrichtungen hoher Sachschaden, gestohlen wurde nichts.

Junge Frau mit Eis [ NUR FÜR REDAKTIONELLE VERWENDUNG (c) www.BilderBox.com, Erwin Wodicka, Siedlerzeile 3, A-4062 Thening, Tel. + 43 676 5103678.Verwendung nur gegen HONORAR, BELEG, URHEBERVERMERK nach AGBs auf bilderbox.com]  |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
„Durch das gewaltsame Öffnen ist eine Hintertür beschädigt worden“, erklärt Volksschuldirektorin Elisabeth Happel gegenüber der NÖN.

Außerdem seien mehrere Türen innerhalb der Schule gewaltsam geöffnet worden. Im Kindergarten zeichnet sich ein ähnliches Bild: Auch hier seien, laut Kindergarten-Leiterin Hermine Kousal, mehrere Türen beschädigt worden, durch die die Täter in das Gebäude eindringen wollten. In den Räumlichkeiten selbst wurde aber nichts beschädigt, da es keine verschlossenen Türen gäbe.

"Waren sehr ordentliche Täter"

Auch sonst sei das Gebäude nicht verwüstet worden. „Es waren sehr ordentliche Täter“, meint Kousal. In beiden Fällen wurde der Einbruch deshalb nicht sofort bemerkt. Außer einem Eis, das die Täter aus dem Gefrierschrank des Kindergartens entwendet hatten, ist alles noch an Ort und Stelle.

Kousal und Happel sind sich sicher: „Der oder die Eindringlinge haben nach Bargeld gesucht.“ Die Polizei fand sich bereits am Morgen in der Volksschule ein, um Ermittlungen durchzuführen, auch ein Team der Spurensicherung vonseiten des Landeskriminalamtes war vor Ort.

Schule für Kinder zwei Stunden gesperrt

Spuren konnten gesichert werden, eine Auswertung sei bereits im Gange. Für die Kinder war die Schule deshalb für zwei Stunden nicht zugänglich. Sachdienliche Hinweise und verdächtige Wahrnehmungen in der Nacht auf Dienstag können an jeder Polizeidienststelle deponiert werden.