Erstellt am 17. Mai 2016, 12:17

von Gerald Burggraf

Entwarnung: Klederings Wasser wieder genießbar. In einer Aussendung von heute Mittag gibt die Stadtgemeinde Schwechat Entwarnung für das Trinkwasser in Kledering.

Eine erhöhte Zahl an Bakterien war im Retzer Trinkwasser zu verzeichnen. Geraten wird weiterhin, das Nass aus der Leitung im Vorfeld drei Minuten abzukochen. Entwarnung kann noch keine gegeben werden. Foto: Ernst Weingartner  |  NOEN, Ernst Weingartner
Wie die Österreichische Agentur für Ernährungssicherheit (AGES) mitteilte, wurden bei den neuerlichen Proben am Freitag keine Enterokokken-Bakterien gefunden. „Das Wasser ist daher wieder ohne Einschränkungen nutzbar“, heißt es weiter. Aus Sicherheitsgründen werde das Wasserleitungsnetz in den nächsten Tagen noch mit einer erhöhten Chlorzugabe desinfiziert. Daher könne es Chlorgeruch beziehungsweise -geschmack wahrnehmbar sein.
 
, waren in einer zuvor genommenen Probe des Klederinger Wassers Enterokokken festgestellt worden. Daraufhin wurden sämtliche notwendigen Maßnahmen gesetzt. So kappte man etwa die Wasserversorgung von Mannswörth und bezog über Pfingsten Wasser aus Wien. Darüber hinaus gab es die Möglichkeit in dringenden Fällen Mineralwasser beim Feuerwehrhaus abzuholen.