Schwechat

Erstellt am 12. April 2017, 04:48

von NÖN Redaktion

Auf Beutezug mit getürkten Kreditkarten. Aus Liebe zu Briten will Chinesin auf Diebestour gegangen sein.

imtmphoto/Shutterstock.co

Kaum in Schwechat gelandet, steuerte eine gebürtige Chinesin die nobelsten Adressen Wiens an: Mit gefälschten Kreditkarten ging die 54-Jährige auf Einkaufstour und kaufte teure Designer-Bekleidung. Kurz vor dem Heimflug schlug sie am Flughafen zu und wurde dabei verhaftet.

„Ich habe mich verliebt und gab dem Mann mein ganzes Geld. Als ich keines mehr hatte, verlangte er, dass ich mit den gefälschten Kreditkarten auf Einkaufsreise gehe“, gestand die Beschuldigte unter Tränen. Für die vorbestrafte Chinesin setzte es 18 Monate Gefängnis.