Erstellt am 13. April 2016, 10:28

von Stefan Obernberger

Fünf Einbrüche in einer Nacht: Auch Bürgermeisterin Opfer. Diesmal standen nicht Wohnungen, sondern fünf Gewerbebetriebe auf dem Plan von Kriminellen - darunter auch die Buchhandlung von Schwechats Stadtchefin Karin Baier. Hinweise erbeten.

In die Buchhandlung der Bürgermeisterin wurde ebenfalls eingebrochen.  |  NOEN, Foto: Obernberger

Sage und schreibe fünf Mal dürfte ein und dieselbe Einbrecherbande Mittwochnacht im Raum Schwechat zugeschlagen haben. Zumindest wurden am Donnerstag insgesamt fünf Straftaten von den Betreibern zur Anzeige gebracht – allesamt in Schwechat bzw. Rannersdorf.

x  |  NOEN, Archiv

Betroffen sind ein Schuhmeister-Betrieb, das bekannte Gastronomie-Lokal „Zur goldenen Kette“ in der Himberger Straße, die Buchhandlung von Bürgermeisterin Karin Baier „Buchhaltestelle“, ebenfalls in der Himberger Straße situiert, ein Unternehmen im Industriegebiet in Rannersdorf und die Tanzschule am Hauptplatz. Bei allen Coups kam es laut Kriminaldienst zu Entwendungen im „geringeren Geldbetragbereich“.

Baier: "Nur Bargeld gestohlen"

Karin Baier, Bürgermeisterin der Stadt zur NÖN: "Es wurde nur Bargeld gestohlen und interessanterweise nichts verwüstet, durchsucht oder anderes dergleichen. Man dürfte nur auf Bares aus gewesen sein." Die Tür sei aber massiv beschädigt worden, "wahrscheinlich mit einem Brecheisen", vermutet Baier weiters.

Ebenso unter der Beute sollen sich Brillen, Uhren, Süßigkeiten und Tabakware befinden. Bei dem Einbruch in der Reinhartsdorfgasse in Rannersdorf wurde ein Tresor gestohlen. Doch auch in diesem Fall soll die entstandene Schadensumme nicht besonders hoch sein. Ein Zusammenhang zwischen den unterschiedlichen Einbruchsdelikten könne derzeit zwar noch nicht offiziell bestätigt werden, sei jedoch sehr wahrscheinlich.