Erstellt am 12. Oktober 2015, 10:27

von Andreas Fussi

Für Körper, Geist und Seele. Rechtzeitig zur Schnupfensaison präsentiert Schwechats Wirtschafts-, Vereins- und Sozialwesen, was es gesundheitlich zu bieten hat. In der „Langen Nacht der Gesundheit“ am Freitag zeigen sich die Schwechater auch noch in den Abendstunden fit.

 |  NOEN, Marcella Bolaffio
Um Schwechat braucht man sich keine Sorgen machen – zumindest, was die Gesundheit der Bevölkerung betrifft. Diesen Eindruck bekommt man beim Besuch der „Langen Nacht der Gesundheit“ – der zum zweiten Mal stattfindenden Fachmesse im Rathaus.

„Wir haben in unserer Stadt ein sehr veritables Angebot auf dem Gesundheitssektor“, weiß SP-Bürgermeisterin Karin Baier, angesprochen auf die Vielfalt der Ausstellenden und dargebotenen Vorträge zum Thema. „Und es ist erfreulich, dass dieser Rahmen sowohl von Wirtschaftstreibenden wie von Besuchern so gut angenommen wird.“

Auch selbst macht Baier vom Lungenfunktionstest über die Sportstationen bis zur Rauschbrillen-Simulation alles mit: „Ich habe mir auch wieder einmal diverse Folder der Sportclubs und Fitnesscenter mitgenommen, weil ich’s im letzten Jahr wieder nicht hingeschafft hab“, schmunzelt die Bürgermeisterin. „Der junge Mann von oben hat mir erklärt, dass man sich die Zeit einfach nehmen muss.“ Besonders erfreut zeigt sich Baier über die Anwesenheit des Roten Kreuz: „Nachdem wir in den letzten Wochen gemeinsam erfolgreich das Flüchtlingsnotquartier im Multiversum gemanaget haben, tut es gut, die engagierten Leute jetzt einmal in entspannter Atmosphäre zu treffen.“

Ein agiles und ganzheitliches Miteinander trifft man vom Erdgeschoss bis in den dritten Stock. Jedenfalls fühlt man sich von den Bewegungsmotivatoren bis zur mobilen Heimkrankenpflege in Schwechat bestens aufgehoben.