Gramatneusiedl

Erstellt am 20. Juli 2016, 05:21

von Gerald Burggraf

Schnecke legt Pumpe lahm: Tunnel-Sperre. Bahnunterführung stand kniehoch unter Wasser. Schuld war ein Fehler in der Elektrik, ausgelöst durch das Weichtier.

 |  NOEN, FF Gramatneusiedl

Der Starkregen vergangene Woche sorgte mancherorts für erhebliche Probleme. Die Region Schwechat blieb jedoch weitestgehend von gröberen Ereignissen verschont, abgesehen vom Hochwasser-Einsatz der Gramatneusiedler Feuerwehr bei der Bahnunterführung.

Eigentlich sollten extra eingebaute Pumpen verhindern, dass im Tunnel Wasser stehen bleibt und die Unterführung so unpassierbar macht. Doch aufgrund einer Fehlfunktion fielen die Geräte aus. Wie sich einige Tage später herausstellte, hatte eine Nacktschnecke die Elektronik der Pumpen lahmgelegt.

Daher musste die Freiwillige Feuerwehr zur Beseitigung des kniehoch reichenden Hochwassers anrücken. Denn zwei Pkw waren in der gefluteten Unterführung stecken geblieben.

Lesen Sie mehr dazu in der Printausgabe der Schwechater NÖN.