Erstellt am 02. Dezember 2015, 05:53

von Christopher Schneeweiß

1B wäre viel mehr gefordert. Christopher Schneeweiß über die Schwechater 1B.

Der Aufstieg der jungen Schwechater 1B ist kein Muss. Das sagt Sektionsleiter Manfred Walzer und er erklärt auch warum: Seine Youngsters spielen unentgeltlich und da zu verlangen, am Ende ganz oben in der Tabelle stehen zu müssen, wäre vermessen. Es gilt daher, den Druck heraus zu nehmen und die Mannschaft so wie bisher frei aufspielen zu lassen. 

Freilich würde die SV Schwechat am Ende trotzdem den Meistertitel in der Wiener Oberliga A gerne entgegen nehmen. Weil sich die junge Truppe, die einen fabelhaften Herbst gespielt und keine einzige Niederlage kassiert hat, das auch verdient hätte. Zum anderen sollte es für einen Klub immer der sportliche Anspruch sein, den Meistertitel zu erringen – überhaupt wenn er so wie heuer als Tabellenzweiter in absoluter Reichweite liegt.

Was schlussendlich das beste Argument für den Aufstieg ist: Die Konkurrenz ist in der 2. Landesliga wesentlich stärker. Damit wären die Talente der SVS um Einiges mehr gefordert und würden dadurch wohl auch besser auf die Regionalliga Ost vorbereitet werden.