Erstellt am 13. Januar 2016, 05:13

von Christopher Schneeweiß

Der Tumult war fehl am Platz. Christopher Schneeweiß über das Fischamender Hallenturnier.

Die Fehlentscheidung eines Schiedsrichters kann einen zornig machen. Dass beim Fischamender Dreikönigsturnier der Selbstfaller eines Marchegger Spielers als Foul interpretiert wurde, und dies zum entscheidenden Penalty geführt hat, kann einen sogar zur Weißglut bringen. Und dass die Schwadorfer so kurz vor dem Finish im Finale scheitern, das setzt dem Ganzen freilich noch die Krone auf.

Trotzdem dürfen die Kicker nicht die Fassung verlieren. Der Tumult um den Schiedsrichter war fehl am Platz. Immerhin treten die Sportler vor einem Publikum auf und gelten gerade für junge Zuschauer als Vorbilder.
Auf der anderen Seite muss auch die Vorgehensweise des Schiedsrichters hinterfragt werden. Nach so einem Zwischenfall muss er das Turnier abbrechen. Schon alleine deswegen, um ein Zeichen zu setzen. Einfach weiterzuspielen war die falsche Entscheidung des Referees.

Abschließend sei noch angemerkt: Es gab bei diesem Turnier nur einen Schiri. Vielleicht war er am Ende des Turniers einfach nicht mehr frisch genug. Bei so einem Event sollten zumindest zwei Unparteiische im Einsatz sein. Vielleicht wäre dann die Fehlentscheidung kurz vor dem Turnierende erst gar nicht passiert.