Erstellt am 04. Mai 2016, 05:04

von Raimund Novak

Heiße Derbys in der 1. Klasse. Raimund Novak über Abstiegskandidat ASK Schwadorf.

Mit der Verpflichtung von Trainer Michael Taferner fand der ASK Schwadorf zwar kurzzeitig zum Erfolg zurück, allerdings reicht die Qualität der Mannschaft derzeit nicht aus, um heuer den Klassenerhalt zu schaffen. Sollte dieses kleine Wunder doch noch eintreten, stellt sich die Frage, ob es sich wirklich lohnen würde, eine weitere Saison anzuhängen, um wieder das Ziel Klassenerhalt anzupeilen.

Besser aufgehoben wäre der Klub in der 1. Klasse. Die künftigen Duelle mit Fischamend, Lepoldsdorf, Himberg, Velm oder Maria Lanzendorf, um nur einige zu nennen, würden aufgrund der Nähe zu Schwadorf zusätzliche Brisanz bieten und mehr Zuschauer auf den Sportplatz locken. Sollte der Verein in diesem Fall den Kader halten können, hätten die Schwadorfer die Chance sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen. Und nach den vergangenen schwierigen Jahren ohne großen Erfolge in der Liga, hätte der ASK Schwadorf wieder Grund zu feiern.

Aufbruchstimmung herrscht ohnehin, denn das Verhältnis von Trainer zu Spielern passt, die Obfrau zieht mit ihrem Engagement die Fäden im Hintergrund und auch in der Sportkantine hat man als Gast das Gefühl: ‘Ja, das ist eine lustige Runde.‘

r.novak@noen.at