Erstellt am 10. Februar 2016, 05:18

von Christopher Schneeweiß

Keeper-Duell ist einzigartig. Christopher Schneeweiß über die SV Schwechat.

Der SV Stixneusiedl und im speziellen Tormann Marcel Wöhrer konnten einem beim Testmatch gegen Parndorf III so richtig leid tun. Der Neuzugang der Stixer warf sich trotz Fiebers ins Geschehen und spielte durch. Heroisch auf der einen Seite, bedenklich was die eigene Gesundheit betrifft auf der anderen Seite.
Dieser Vorfall zeigt ein gängiges Problem im Amateurfußball auf. Denn es kommt nicht selten vor, dass Mannschaften nur einen adäquaten Tormann zur Verfügung haben.

Ein krasser Gegensatz dazu ist die Situation bei der SV Schwechat: Zwei gleichwertige Tormänner matchen sich um die Einserwäsche: Manuel Jagschitz und Maximilian Meznik. In den jüngsten Vorbereitungsphasen gab es stets ein Duell der beiden auf Augenhöhe.

Im Profibereich ist so eine Situation natürlich gang und gäbe. Doch beim Amateurbetrieb der Schwechater ist es als Ausnahmesituation zu bezeichnen, dass da zwei Tormänner in dieser Konkurrenzsituation schon so lange dem Klub die Stange halten. Das spricht für den Charakter der beiden Keeper. Aber es ist auch der Verdienst des Vereins und des Betreuerstabs, in den vergangenen Jahren einen so starken Teamgeist geformt zu haben.