Erstellt am 30. Dezember 2015, 05:48

von Gerald Burggraf

Lösung muss nun rasch her. Gerald Burggraf über die neue Situation rund um die Assmann-Mühle.

Nun also doch: Die Assmann-Mühle in Ebergassing hat die Betriebsgenehmigung für den Bau eines zweiten Silos bekommen. Wirtschaftlich mach das Sinn, denn nach dem Brand im ersten Silo kann der Betrieb nur auf Sparflamme laufen.

Für die Anrainersituation ist es jedoch eine Katastrophe. Denn zeitgleich mit dem zweiten Silo wurde auch die Genehmigung für 200 Lkw-Fahrten erteilt. Die einzige Straße zum Betriebsgelände verläuft aber direkt durch ein Siedlungsgebiet. Die Anrainer kämpfen bereits seit Jahren um eine Verbesserung beziehungsweise überhaupt eine Änderung.

Die Gemeinde zeigt sich zwar auch bemüht, ist aber erfolglos. Was nicht zuletzt an den Kosten liegt. Denn wer trägt sie? Assmann muss nicht, man hat ja eine Zufahrt. Und die Gemeinde kann nicht, die finanzielle Situation ist eben mau. Beide Seiten betonen, eine schnelle Lösung zu suchen.
Beim Reden kommen zwar die Leut’ z’am, Lösungen sind das aber nicht zwangsläufig. Doch diese muss nun rasch her, besser heute als morgen.