Erstellt am 14. Oktober 2015, 05:27

von Christopher Schneeweiß

Pflicht gepackt, nun folgt die Kür. Christopher Schneeweiß über den ASK/BSC Bruck.

Die Brucker haben ihr Pflichtprogramm erfolgreich absolviert: Mistelbach, Leopoldsdorf/Mfd. und Brunn. Alle drei Teams konnten von den Bezirkshauptstädtern besiegt werden.

Der Jammer: Lediglich zwei Punkte konnten die Brucker auf Leader Stripfing gutmachen. Der Titelaspirant Nummer eins ließ in der aktuellen Runde gegen Leopoldsdorf Federn und musste sich mit einem 4:4 begnügen. Nach dem 1:1 in Scheibling war dies das erste Mal, dass die Stripfinger ins Wanken kamen.
Für das kommende Duell der beiden Giganten ist dies natürlich egal. Beide Teams werden voll konzentriert ans Werk gehen. Welche Chancen da die Bezirkshauptstädter haben?

Nachdem die Mannschaft seit der Amtsübernahme von Coach Günter Gabriel noch kein Spiel verloren hat, ist dem ASK/BSC alles zuzutrauen. Mit Janos Szöke und David Bielcik haben die Brucker zudem zwei Offensivwaffen, die an einem guten Tag ein Match alleine entscheiden können.
Ein Bonus wäre freilich eine tolle Kulisse. Das könnte die Brucker Mannschaft zusätzlich motivieren und die entscheidenden Prozentpunkte herausholen. Allerdings war es in der jüngsten Vergangenheit des Parkstadions schwieriger, die Fans denn Spiele zu gewinnen.