Erstellt am 16. März 2016, 05:24

von Christopher Schneeweiß

Rohrau zeigte auf, wie es geht. Christopher Schneeweiß über die Überraschung der Woche.

Es war die Überraschung in der 2. Klasse Ost: Gleich zum Frühjahrsauftakt konnte Rohrau den ersten Saisonsieg einstreifen. Die Totgesagten triumphierten mit 2:0 über den SC Au. Mit dem hat wohl keiner gerechnet. Selbst die Verantwortlichen in Rohrau waren verdutzt.

Der Schlüssel zum Erfolg war eine stabile Abwehr. Neuzugang und Ex-Stadtliga-Kicker Philipp Steiner organisierte das massive Bollwerk der Rohrauer. Aus der gesicherten Defensive heraus konnte der SC ein effektives Angriffsspiel aufziehen. Dieses Match zeigt ganz deutlich: Im Fußball ist alles möglich. Kein Team darf unterschätzt werden, selbst der kleinste Underdog kann einmal triumphieren.

Umgekehrt gilt daher für die 2. Landesliga Ost: Der SV Stripfing darf noch lange nicht als sicherer Meister gehandelt werden. Natürlich hat der Tabellenführer eine extrem starke Truppe zur Verfügung, die wohl auch über die des ASK/BSC Bruck zu stellen ist. Dennoch: Ein Punkt Vorsprung ist gar nichts. Und Umfaller können – das hat Rohrau drei Klassen tiefer gezeigt – in jeder Runde passieren. Bruck muss einfach konzentriert ans Werk gehen, denn die Chance, an Stripfing vorbeizuziehen, die wird kommen.