Erstellt am 24. Februar 2016, 05:14

von Christopher Schneeweiß

Weg zurück zu alter Stärke?. Christopher Schneeweiß über die SV Schwechat.

Die SV Schwechat hat zwei Testpartien in der abgelaufenen Woche absolviert, beide gewonnen und zudem beide ohne Gegentreffer überstanden. Natürlich lässt das das Herz von Coach Peter Benes höher schlagen. Es war dies schon die vierte Testpartie ohne Gegentreffer.
Das sind Werte, die Zuversicht ausstrahlen. Und die Schwechater Fans auf bessere Zeiten hoffen lässt. Schon klar: Testspiele haben keinen Wettbewerbscharakter. Und die SVS-Gegner in der Vorbereitung hatten kein Ostliga-Niveau.

Aber: Ein Hauptpfeiler für den Erfolg der SV Schwechat in der Vorsaison war die starke Abwehr. Zur Erinnerung: Die Truppe von Peter Benes hat insgesamt elf (!) von 30 Spielen ohne Gegentreffer beendet. Überhaupt haben die Blau-Weißen nur 32 Gegentore in der ganzen Saison kassiert.

Diese Zahlen bleiben zwar heuer unerreicht. Schon jetzt haben die Schwechater 33 Mal den Ball aus dem eigenen Netz fischen müssen. Und Spiele zu Null? Das hat bei der Benes-Elf in der Hinrunde nur zweimal geklappt. Dennoch kann auch dieses Mal die Abwehr die Kastanien aus dem Feuer holen. Wenn im Frühjahr die Braustädter die Defensive stabilisieren und die Mannschaft nicht ständig einem Rückstand nachlaufen muss, ist der Liga-Erhalt machbar.