Erstellt am 22. Februar 2016, 09:30

von Freiwillige Feuerwehr

Küchenbrand in Wohnung: Frau gerettet. Drei Feuerwehren rückten in den späten Sonntag-Abendstunden zu einem „Wohnungsbrand mit vermutlich eingeschlossener Person“ in einem Himberger Wohnbau aus.

 |  NOEN, Werner Müllner
Beim Eintreffen wurden die Einsatzkräfte von einer Nachbarin informiert, dass es in einer Wohnung im ersten Stock brennen würde und eine Frau in der stark verrauchten Wohnung vermutet werde. Diese schien beim Öffnen der Wohnungstür desorientiert und wurde sofort ins Freie gebracht.

Der Rettungsdienst brachte die Patientin vorsorglich zur Beobachtung ins Krankenhaus. Der Brand in der Küche, ausgelöst vermutlich durch einen durchgeschmorten Toaster, wurde mit einer Kübelspritze gelöscht. Somit konnte bereits rund zehn Minuten nach Alarmierung „Brand Aus“ gegeben werden.

Anschließend wurden die Wohnung und das Stiegenhaus gelüftet. Nach einer Stunden konnten die Feuerwehren Maria Lanzendorf, Leopoldsdorf und Lanzendorf wieder einrücken.