Erstellt am 16. Dezember 2015, 13:37

Lagerhaus lässt Barrieren fallen. Zugang für alle | Der Brucker Lagerhaus-Markt schafft den Sprung zur Barrierefreiheit. Mit breiten Gängen, Behindertenparkplätzen und einem Info-Point wird der Zugang für Menschen mit Behinderung erleichtert.

In den breiter gemachten Gängen können sich Rollstuhlfahrer oder Menschen mit Kinderwägen frei bewegen. Im Bild: Betriebsleiter Otto Ehardt im Hauptgang.  |  NOEN, Garherr
Entgeltliche Kooperation: Die WKO NÖ und die NÖN präsentieren barrierefreie Unternehmen in Niederösterreichs.

Barrierefreie Wirtschaft: Teil 3

Das Thema „Barrierefreiheit“ ist auch am Brucker Lagerhaus-Markt nicht spurlos vorübergegangen. Mit zahlreichen baulichen Änderungen wird der Markt für Menschen mit Behinderungen zugänglicher gemacht.
Das geschieht ganz im Sinne der Marktleitung.

„Diese Änderungen werden gemacht, damit sich unsere Kunden wohlfühlen. Natürlich ist das in unserem Interesse“, beteuert Betriebsleiter Otto Ehardt, „was möglich ist, wird auch umgesetzt.“ Das Ergebnis lässt sich sehen: Drei Behindertenparkplätze wurden geschaffen, Glastüren markiert, mögliche Stolperfallen entfernt. Gänge und Kassen wurden breiter gemacht, an der Rampe ein Handlauf angebracht.

Infopoint wird noch heuer eingerichtet

Noch in diesem Jahr soll außerdem ein Infopoint errichtet werden, an dem sich Menschen, die Unterstützung benötigen, von Lagerhaus-Mitarbeitern helfen lassen können. Die Veränderungen würden bei den Kunden bereits bestens ankommen. Während der Umsetzung konnte der Markt stets auf die Unterstützung der Wirtschaftskammer bauen. Besonders die Checklisten und die persönliche Beratung durch WKO-Mitarbeiter wurden sehr geschätzt. Die Vorgaben der Wirtschaftskammer werden nun zu hundert Prozent erfüllt.

Da sich der Markt schon seit über dreißig Jahren an seinem jetzigen Standort befindt, könne man, laut Ehardt, manche Bereiche nicht zu hundert Prozent barrierefrei machen. Trotzdem versuche man, so barrierefrei wie möglich zu gestalten, erklärt der Betriebsleiter.

„So zeigen wir, dass man Barrierefreiheit auch in einem älteren Gebäude gewährleisten kann, wenn man nur will“, zeigt sich Ehardt stolz.

Firmeninfos

Lagerhaus Markt Bruck
Feldgasse 4-6
2460 Bruck an der Leitha
02162/210


Wussten Sie schon?

Was heißt Barrierefreiheit?

Barrierefreiheit bedeutet, dass Gebäude, Geschäfte, Verkehrsmittel, Gebrauchsgegenstände, Dienstleistungen und IT-Systeme von Menschen mit Behinderungen ohne besondere Erschwernis und grundsätzlich ohne fremde Hilfe benutzt werden können.

Warum Barrierefreiheit?

Damit Menschen mit Behinderung
nicht diskriminiert werden („Diskriminierungs-Schutz“). Die zehnjährigen Übergangsbestimmungen des Bundesbehindertengleichstellungsgesetzes laufen mit 31. 12. 2015 aus. Ab 1. 1. 2016 müssen alle Betriebe barrierefrei sein, sofern die Beseitigung der Barrieren zumutbar ist.

Wer muss barrierefrei sein?

Das Behindertengleichstellungsrecht gilt für alle Unternehmen,
die Güter und Dienstleistungen anbieten, die der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen. Dazu zählen Banken, Handelsbetriebe, Hotels, Gastronomiebetriebe, Busunternehmer, Reisebüros, Kinos, Friseure und viele mehr.
 


Mehr Infos:  wko.at/noe/barrierefreiheit